Baden in Wien Geheimtipps

Top 10: Schwimmen in Wien – Geheimtipps

Bei Temperaturen jenseits der 30°C-Marke hilft nur noch eines: Ab ins Wasser! Ob Schwimmbad, See oder Teich, in Wien gibt es genügend Möglichkeiten sich im Sommer abzukühlen – nicht nur in den großen Schwimmbädern und an den bekannten Plätzen an der Alten und Neuen Donau. Wir zeigen euch 10 Geheimtipps zum Schwimmen in und um Wien.

Ziegelteich Wienerberg, 10. Bezirk

Eintritt frei

Ein wunderbares Naturparadies in Favoriten: Das Areal rund um den Teich am Wienerberg. Das Erholungsgebiet ist ganze 117 Hektar groß! Rund um den Teich gibt es viele schöne Plätze, wo du es dir gemütlich machen kannst. Hier dürfen auch die Hunde mitplantschen!

Ein Beitrag geteilt von Ebru 🌸 (@ebru.lee) am

Neuwaldegger Bad, 17. Bezirk

Eintritt kostenpflichtig

Retro-Charme, ein tolles Buffet und schattige Liegeplätze bietet das Neuwaldegger Bad in Wien. Das Freibad wurde bereits 1925 eröffnet. Heute ist hier beim Schwimmen weit weniger los als in anderen Freibädern im Westen Wiens.

Strombucht, 22. Bezirk

Eintritt frei

Versteckt am Dampfschiffhaufen findest du seit 2016 eine neue Badestelle am unteren Ende der Alten Donau: Die Strombucht. Immer noch ist diese Badestelle alles andere als überlaufen und bietet viel Platz für Entspannung und Schwimmvergnügen. Auf 6.000 m² findest du auch einen kleinen Kieselstrand, schattenspendende Bäume, Trinkbrunnen und WCs.

Ein von @maaaaaari_____ geteilter Beitrag am

Seepark Aspern, 22. Bezirk

Eintritt frei

Im Seepark Aspern kannst du ohne viel Trubel schwimmen gehen, denn die Seestadt ist noch lange nicht voll besiedelt. Der See ist zwar nicht auf Badebetrieb ausgelegt, planschen und schwimmen ist aber an zwei Einstiegsstellen erlaubt. Pluspunkte gibt´s für türkisblaues Wasser, Kiesstrand und viel Platz auf den Liegewiesen rund um den See.

Kaiserwasser, 22. Bezirk

Eintritt frei

Zugegeben, das Kaiserwasser in Wien ist nicht mehr der Geheimtipp, der es vor einigen Jahren vielleicht noch war. Die große Liegewiese ist öffentlich zugänglich und im Sommer gut besucht. Allerdings ist hier beim Schwimmen noch immer weit weniger los als an anderen Ufern der Alten Donau. Unser Tipp: Mit dem Tretboot in diesen ruhigen Abschnitt der Alten Donau fahren und direkt vom Boot ins Wasser springen.

Mühl- & Schillerwasser, 22. Bezirk

Eintritt frei

Während im Strandbad Stadlau oder im Gänsehäufel kaum freie Plätze auf der Liegewiese zu finden sind, kannst du dir am Mühlwasser und am Schillerwasser deinen Lieblingsplatz aussuchen. Dort kannst du an den öffentlichen Badestellen zwischen Schilf, Bäumen und Büschen ins Wasser gehen und ungestört schwimmen. Schatten ist ausreichend vorhanden, Liegestühle und Verpflegung musst du selbst mitbringen.

Dechantlacke, 22. Bezirk

Eintritt frei

Am Rande der Lobau findest du einen Naturbadeplatz, der sich zum Geheimtipp im 22. Bezirk entwickelt hat. Die Dechantlacke ist ein kleiner idyllischer See, in dem du ungestört mitten in der Natur schwimmen kannst. Nicht wundern: Der See gilt auch unter FKK-Fans als Geheimtipp.

Ein Beitrag geteilt von mac (@vie.mac14) am

Panozzalacke, 22. Bezirk

Eintritt frei

Noch ein schöner Naturbadeplatz, der in der Lobau zum Schwimmen einlädt: Die Panozzalacke ist vor allem bei Familien beliebt. Grund sind die geringe Wassertiefe und die weitläufigen Wiesen, die zum Spielen außerhalb des Wassers einladen.

Strandbad, Klosterneuburg

Eintritt kostenpflichtig

Lust auf Abwechslung in Sachen Schwimmbad? Dann ab ins Strandbad Klosterneuburg. Nur wenige Minuten von Wien entfernt, schwimmst du in diesem Bad entweder im Erlebnis-, Sport- oder Kinderbecken oder direkt im erfrischenden Donau-Altarm.

Ein Beitrag geteilt von Clemens (@es_cap_ism) am

Ozean & andere Badeteiche, Guntramsdorf

Eintritt kostenpflichtig

Wer hätte gedacht, dass sich mitten im Industriegebiet Süd, 10 Autominuten von der Wiener Stadtgrenze entfernt, mehrere Badeteiche verstecken? Der Ozean in Guntramsdorf ist umgeben von einer schattigen Liegewiese, auch der Gemeindeteich lockt mit viel Liegefläche und klarem Wasser. Wer in einem der Badeteiche öfter schwimmen möchte, kann beim Bürgerservice in Guntramsdorf eine Saisonkarte kaufen.


Du brauchst noch einen neuen Bikini, Badeanzug oder eine Badehose für den Sommer? Klick dich durch unsere Top 10 Bademode in Wien >>!
Draußen ist es zu heiß? An diesen 10 Orten findest du Abkühlung >>

Alle Freibäder und Badestellen in und um Wien findest du mit Susi – jetzt kostenlos App holen und dein Lieblingsbad bewerten!

susi im App Store
susi im Play Store
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hast den August mit schwimmen, Eis essen und entspannen in der Strandbar verbracht? Dann haben wir hier das Update in Sachen […]

  2. […] Wer nicht auf einen Pool besteht, muss in Wien nichts für das Schwimmvergnügen bezahlen. Zahlreiche Naturgewässer bieten im Sommer gratis Abkühlung und schattige Liegewiesen. Klick dich durch unsere Top 10 Geheimtipps zum Schwimmen in Wien! […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.