Beiträge

Top 10: Public Viewing EM 2016 in Wien

Alleine Fußball schauen macht keinen Spaß. Deshalb gönnen wir uns während der Euro 2016 ein Bad in der Menge und teilen die Emotionen mit hunderten anderen Fußballverrückten beim Public Viewing. Die besten Events in Wien findest du in diesem Top 10 Ranking.

public-viewing wien 2016

Der U-Bahn-Plan zu den 10 besten Public Viewing-Events in Wien

  • Rathausplatz, 1010 Wien

    10. Juni bis 10. Juli, täglich geöffnet | Eintritt frei
    Das Highlight in Sachen Public Viewing findest du am Rathausplatz. Die offizielle Fanzone bietet nicht nur Public Viewing für alle Spiele inkl. Analysen und Pressekonferenzen, sondern auch Kulinarisches von 26 Gastronomen unter der Leitung von Do&Co. Die Spiele werden auf einer 100m² großen Leinwand und sechs zusätzlichen kleineren Screens übertragen.

  • rathausplatz wien public viewing

    (c) stadtwienmarketing

  • Kursalon Wien, 1010 Wien

    10. Juni bis 10. Juli, täglich geöffnet | Eintritt frei
    Am Rande des Stadtparks kannst du die Spiele der Euro 2016 ebenfalls unter freiem Himmel mitverfolgen. Auf der sonnigen Terrasse des Kursalons Hübner wird an allen Spieltagen Public Viewing geboten, das kulinarische Angebot aus dem Restaurant Johann wird um EM-Specials wie Burger, Spareribs und Chicken Wings ergänzt.

  • kursalon hübner stadtpark-wien

    (c) Kursalon Hübner

  • Vienna Marriott Hotel, 1010 Wien

    6.-7. & 10. Juli
    Während in der Champions Bar im Vienna Marriott Hotel alle Spiele der EM 2016 übertragen werden, zeigt das Hotel selbst die Halbfinal-Spiele sowie das Finale live und bietet dazu um € 45,- ein All you can eat & drink-Package, wie man es schon von den Superbowl-Übertragungen kennt.

  • vienna marriott hotel wien

    (c) Vienna Marriott Hotel

  • Pratersauna, 1020 Wien

    10. Juni bis 10. Juli
    Burger und Fußball schauen – klingt gut? Dann ab in die Pratersauna! Im Garten des Clubs werden sämtliche EM-Spiele übertragen, wer will bucht eines der Gastro-Packages dazu, die für Gruppen ab 10 Personen ab je € 35,- zu haben sind – Burger, 0,5 l Bier, Frozen Drink und Aftershow Party inklusive (Urban Soccer Package). Das Premium Luxury Package umfasst sogar einen eigenen reservierten Bereich samt Bierzapfanlage, Aperitif und 3-Gänge-Menü.

  • Luftburg, 1020 Wien

    10. Juni bis 10. Juli| Eintritt frei
    Zünftig geht´s beim Public Viewing in Kolariks Luftburg zur Sache. Bei Stelze und frisch gezapftem Bier wird unter freiem Himmel dem österreichischen Team zugejubelt. Aber auch alle anderen Fußballspiele werden live übertragen. Tipp-Spiele und eine Fotowand für Selfies mit David Alaba runden das Programm ab. Tipp: Für private Public Viewings kannst du das Schwesternlokal Himmelreich mieten.

  • kolariks luftburg

    (c) Kolariks Luftburg

  • Sand in the City, 1030 Wien

    10. Juni bis 10. Juli| Eintritt frei
    Alle Spiele der EM 2016 werden auf zwei großen Leinwänden in der Open Air-Arena des City-Beachclubs Sand in the City übertragen. Die vielen Gastro-Stände sorgen für das leibliche Wohl, also Cocktail holen, Füße in den Sand stecken und mitfiebern!

  • sand in the city wien

    (c) Sand in the City / Photogistics.at Photography

  • Strandbar Herrmann, 1030 Wien

    10. Juni bis 10. Juli, täglich geöffnet | Eintritt frei
    Beim Public Viewing zu Fußball-Großereignissen darf auch die Strandbar Herrmann nicht fehlen. Wer die Spiele der EM 2016 im Liegestuhl sehen will, sollte sich früh einen Platz sichern – die besten Liegen sind schnell vergeben. Zum Glück stehen auch in den hinteren Reihen ausreichend Stühle und Tische bereit, Cocktail-Happy Hour und Snacks runden das Angebot ab.

  • Summer Stage, 1090 Wien

    10. Juni bis 10. Juli, täglich geöffnet | Eintritt frei
    Ebenfalls am Donaukanal lädt die Summer Stage zum Public Viewing ein. Die Fußballspiele der EM 2016 werden auf mehreren Screens übertragen, für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt (kostenpflichtig).

  • WUK, 1090 Wien

    10. Juni bis 10. Juli, täglich geöffnet | Eintritt frei
    Das FM4 EM-Quartier siedelt sich für die Euro 2016 im WUK an. Alle Spiele werden live übertragen (indoor und outdoor), dazu gibt´s Essen & Getränke vom Kimbo Dogs Foodtruck sowie von Brauwerk Wien und den passenden Sound vor und nach den Spielen.

  • Seestadt Aspern, 1220 Wien

    10. Juni bis 10. Juli, täglich geöffnet | Eintritt frei
    Die Seestadt Aspern bekommt zur EM 2016 ihr eigenes Public Viewing. Direkt neben der U-Bahn Station Aspern Nord wird von den Betreibern der Strandbar Herrmann eine große Fanzone mit Live-Übertragung aufgebaut, Gastro-Angebot von diversen Food-Trucks, Liegestühle und drei Leinwände inklusive.

Mehr Tipps zur Euro 2016:
Top 10: Witzige Fanartikel >
Top 10: Bierlokale in Wien >
Top 10: Alternativen zur Euro für alle Nicht-Fußballfans >

Bildnachweis: Andrey Yurlov / shutterstock.com

Top 10: Alternativen zur EM 2016 in Wien

Du hast keine Lust, ein ganzes Monat Fußballspiele zu sehen, über Fußball zu reden und anderen beim Diskutieren über die Fußball-EM 2016 zuhören zu müssen? Dann solltest du Gastgärten, Public Viewing-Veranstaltungen sowie Bierlokale und Pubs möglichst meiden – vor allem an den 23 Spieltagen! Wir zeigen dir 10 Freizeit-Tipps, um dem Fußball-Wahn zu entkommen.

  • Im Freibad untertauchen

    Pack die Badehose oder den Bikini ein und genieße die sonnigen Spieltage im Freibad – weit weg von TV-Geräten, Live-Tickern & Co. Zwischen Wellenbad und Sprungturm sind die laufenden Fußballspiele garantiert schnell vergessen. Die Freibäder in Wien sind die perfekte Alternative zur EM. Praktisch: Die meisten Wiener Freibäder haben im Juni und Juli bis 20 Uhr geöffnet – du verpasst in der Gruppenphase also garantiert zwei Spiele pro Tag!

  • Freibad

    (c) PavleMarjanovic / shutterstock.com

  • Kurzurlaub am Campingplatz

    Wer sagt, dass man Wien verlassen muss, um Urlaub zu machen? Auch in Wien gibt es mehrere Campingplätze. Am Campingplatz Neue Donau kannst du zum Beispiel in unmittelbarer Nähe der Neuen Donau, des Praters und der Lobau mit Campingwagen oder Zelt Kurzurlaub machen. Da ist die EM garantiert schnell vergessen!

  • Zelten

    (c) Monkey Business Images / shutterstock.com

  • Exotische Länder entdecken

    Bloß nicht in ein französisches, italienisches oder spanisches Restaurant essen gehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dort über Fußball gesprochen wird ist groß – selbst wenn kein Fernseher für Live-Übertragungen der Spiele zur Verfügung steht. In diesem Zeitraum empfehlen wir als Alternative zur EM Länder, die nicht an der Euro 2016 teilnehmen: Zum Beispiel amerikanische, japanische oder indische Restaurants.

  • curry

    (c) Joshua Resnick / shutterstock.com

  • Fußball mit Kultur ersetzen

    Die Alternative zu EM 2016 in Sachen Kultur: Du genießt lieber gute Musik, anstatt Ballkünstlern beim Zaubern zuzusehen? Wie praktisch, dass von 28. Juni bis 11. Juli das Jazz Fest Wien stattfindet. In verschiedenen Locations in der ganzen Stadt wie dem Porgy & Bess, der Staatsoper oder dem Musikverein finden Konzerte statt. Sichere dir jetzt Tickets, denn diese sind schnell ausverkauft!

  • Kochtalente fördern

    Klassische österreichische Küche, Torten backen oder Grillen für Anfänger. Mittlerweile gibt es Kochkurse für jeden Geschmack. Die vielen Kochschulen in Wien bieten während der EM 2016 jede Menge Möglichkeiten, sich fernab von Fußball-Übertragungen zu amüsieren. Denn wer kocht, hat keine Zeit sich um Tore, Fouls und Elfmeter zu kümmern. Die Kurszeiten kollidieren mit den Spielzeiten – eingefleischte Fußball-Fans sind also bestimmt nicht unter den Teilnehmern.

  • kochkurs

    (c) Kzenon / shutterstock.com

  • Höhenluft schnuppern & Cocktails trinken

    Willst du Wien von einer ganz anderen Seite kennenlernen? Dann solltest du einen Blick von oben auf die Stadt werfen. Das geht am besten von einer der schönen Dachterrassen Bars. Cocktail, Snacks und garantiert fußballfreie Zone – klick dich gleich durch unsere Top 10 Rooftop Bars in Wien >

  • dachterrassen bar

    (c) Nataliya Peregudova / shutterstock.com

  • Sommerkino statt Public Viewing

    Sich vor der Fußballeuropameisterschaft im dunklen Kino zu verstecken macht im Sommer wenig Sinn. Auf Kino musst du deshalb aber trotzdem nicht verzichten: Einige Sommerkinos öffnen bereits im Juni ihre Türen, etwa das Kino am Dach der Wiener Hauptbibliothek (ab 1. Juni), das Kino im Schloss Neugebäude (ab 17. Juni) oder das Kino wie noch nie im Augarten (ab 30. Juni).

  • Tanzen, singen, feiern auf der Insel

    Ok, es ist nur ein Wochenende während der Euro 2016, aber immerhin: Von 24. bis 26. Juni findet das Donauinselfest in Wien statt. Aus sicherer Quelle wissen wir: Dort gibt es kein Public Viewing! Stattdessen aber jede Menge Bands, die du kostenlos hören und sehen kannst: Sean Paul, Song Contest-Teilnehmerin Zoe, Bob Geldof, Seiler & Speer, Russkaja und viele mehr.

  • festival

    (c) Monkey Business Images / shutterstock.com

  • Das Tanzbein schwingen

    Du wolltest schon immer einen Tanzkurs besuchen? Ob Walzer, Salsa oder Bauchtanz – jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür! Wer dem Fußballwahnsinn entkommen möchte und eine Alternative zur EM sucht, ist in Tanzschulen gut aufgehoben. Da die Tanzkurse meistens abends angeboten werden, kommt das Kursangebot dem Spielplan in die Quere. Die Chance, dass Fußballfans lieber zum Public Viewing gehen, ist also groß!

  • Urlaub ohne Fernseher machen

    Wem all diese Anti-Fußball-Maßnahmen noch zu wenig sind, dem hilft nur noch eines: Wien verlassen und Urlaub ohne Technologie machen – vor allem ohne Fernseher. Genieße die Natur, Stille und eine Auszeit vom Fußball – zum Beispiel im Baumhaus des Hotels Prechtlhof in Althofen oder im 300 Jahre alten Landhaus Kurzen in Fladnitz an der Teichalm. Auch viele kleine Alm-Hotels und Pensionen bzw. Bauernhöfe bieten während der Euro 2016 Zuflucht für alle, die dem Fußballspektakel entkommen wollen.

See

(c) birdPIXX / shutterstock.com

Bildnachweis: NinaMalyna / shutterstock.com

Top 10: Die witzigsten EM 2016 Fanartikel

Wer ein echter Fan ist, braucht auch die passenden Fanartikel. Neben Grundausstattung wie Dress des Nationalteams, Schal und Gesichtsfarben in Nationalteam-Farben, darf´s zur Fußball-EM 2016 auch gerne etwas Ausgefallenes sein.

  • Gut gekühlt

    Das perfekte Accessoire für die Grillparty während der Fußball-Europameisterschaft. Der aufblasbare Bierkühler wird einfach mit Eiswürfeln gefüllt und sorgt so den ganzen Abend lang für kühle Getränke. Gesehen bei radbag.at, ab € 10,95

  • aufblasbarer bierkühler

    (c) radbag.at

  • Frankreich Oida

    Dein Nationalteam-Shirt muss dringend in die Wäsche? Oder brauchst du einfach mal modische Abwechslung beim Public Viewing? Mit dem T-Shirt Frankreich Oida bist du bei jeder Fußball-Übertragung passend gekleidet. Gesehen bei spreadshirt.at um € 20,49 (auch für Frauen erhältlich).

  • frankreich oida t-shirt

    (c) spreadshirt.at

  • Aufgeweckt

    Bloß nicht den Anpfiff verpassen! Der Retro-Wecker im ÖFB-Design weckt dich rechtzeitig auf – mit dem Radetzkymarsch. Dieser Fanartikel ist um € 19,- im ÖFB-Shop erhältlich.

  • öfb radetzkymarsch wecker

    (c) ÖFB

  • Hoffnungsträger

    Zeige auch beim Grillen, dass du hinter dem österreichischen Nationalteam stehst. Die passende Kochschürze „Hoffnungsträger“ gibt´s im Fanshop von 12termann.at um € 23,99.

  • hoffnungsträger schuerze

    (c) 12termann.at

  • Trostpflaster

    Beim Grillen verbrannt, großen Zeh vor lauter Ärger über ein Gegentor angeschlagen? Diese witzigen Fußball-Pflaster leisten Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen. 20 Stück um € 2,90 bei geschenkidee.at.

  • fußball-pflaster

    (c) geschenkidee.at

  • Trinkbar

    Fußballfans achten bis ins Detail auf die passenden Fanartikel. Ins Glas kommt nicht irgendein Trinkhalm, sondern diese rot-weiß-roten Exemplare. Erhältlich bei Libro, 40 Stück um 0,99.

  • strohhalm rot-weiss-rot

    (c) Libro

  • Kopflastig

    Nicht zu übersehen bist du, wenn du diesen Fanartikel beim Public Viewing trägst. Groß, flauschig und ein praktischer Sonnenschutz für den Kopf. Zylinderhut um € 10,- im Fan-Shop Strobl.

  • zylinderhut österreich

    (c) Fan-Shop Strobl

  • Haarkunst

    Bad Hair Day? Bei der Euro 2016 kein Problem! Mit der Fan-Perücke „Iro“ musst du dir um deine Frisur keine Sorgen mehr machen. Gesehen um € 9,90 bei derfanshop.at.

  • fan-perücke

    (c) derfanshop.at

  • Aufgeladen

    Mitten im Spiel ist dein Handy-Akku plötzlich leer? Das kann dir mit diesem Fanartikel nicht passieren. Smartphone an das mobile Handyladegerät im Nationalteam-Design anschließen und aufladen. Um € 29,90 im ÖFB-Shop.

  • öfb mobiles handyladegeraet

    (c) ÖFB

  • Ferngesteuert

    Ein Must-have für jeden Fußballfan, wenn es um die Live-Übertragung im eigenen Wohnzimmer geht. Fernbedienung aus Kunstleder im runden Fußball-Design, kompatibel mit LG, Samsung und Sony-Geräten. Gesehen bei geschenkidee.at, € 21,90.

fussball-fernbedienung

(c) geschenkidee.at

Bildnachweis: jonson / shutterstock.com

Bist du bereit für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014?

Am 12. Juni ist es soweit: König Fußball nimmt das Zepter in die Hand und regiert vom Land des Rekordweltmeisters aus wieder einen Monat lang den Globus. Dass Österreich nicht unter den 32 Teams ist, die in Brasilien bei der „Copa Mundial“ dem runden Leder nachjagen, ist für den leidgeprüften heimischen Fußballfreund mittlerweile weniger Tragödie als alte Gewohnheit. Den einen oder anderen Vorteil hat die Sache allerdings auch: Das Spektakel lässt sich um einiges frustfreier und entspannter genießen, wenn man den Trumpf der Unbeteiligtheit voll ausspielen kann. Etwas gesunden Opportunismus vorausgesetzt, kann man sich sogar ruhigen Gewissens als Fan einer Mannschaft outen, bei welcher zumindest die erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht, die teuer erworbenen Fanartikel nicht schon nach der Vorrunde wieder in der Abstellkammer verstauen zu müssen. Oder man verschenkt sein Fan-Herz an einen exotischen Underdog, um sich von den gesinnungselastischen Schönwetter-Fans abzugrenzen. Wie man es auch anlegt, in den kommenden Wochen steigt das Fußballfieber unaufhaltsam an, bevor es am 13. Juli in Rio de Janeiro beim Finale seinen Höhepunkt erreicht. Hier ein paar Dinge warum wir uns noch auf die WM freuen:

Public Viewing: Gemeinsam statt einsam

Keine Frage, Fußballschauen ist auch abseits der großen Stadien ein Gemeinschaftserlebnis. Ob man nun mit Freunden bei Bier, Chips & Co im heimischen Wohnzimmer grölt, im Stammlokal fachsimpelt oder einen der zahlreichen Public Viewing Spots aufsucht – gemeinsam macht das Mitfiebern einfach mehr Spaß. Das soziale Event Weltmeisterschaft verwandelt sogar so manchen Fußball-Abstinenzler für ein paar Wochen zum Reserve-Tifosi, welcher dann andere Anwesende mit Fragen wie „Warum war das jetzt Abseits?“ nervt. Susi.at zeigt euch die Public Viewing Locations in eurer Umgebung. Außerdem stellen wir euch hier die besten Public Viewing Spots für Wien vor!

Wettbüros: Darauf kannst du wetten!

Mit Sportwetten ist es ein wenig so wie mit Nasenbohren: Manche tun es im Geheimen und andere öffentlich. Manche behalten es für sich, dass sie es tun. Andere haben keinen Genierer offen darüber zu plaudern. Die zu erwartende Ausbeute ist immer ungewiss und es haftet irgendwie der erregende Reiz des Verbotenen daran, obwohl es das natürlich nicht ist. Auch für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft werden jetzt schon heiße Wetten geschlossen. Neben den klassischen Wetten auf Ergebnisse und Platzierungen kann man sein Glück im Wettbüro auch mit Spezialwetten versuchen, die so gut wie alle führenden Buchmacher in ihrem Sortiment haben. Bei den Spezialwetten kann auf einzelne Spieler gesetzt werden, so etwa auf den sogenannten Sieger des „Goldenen Schuhs“, sprich jenen Spieler, der am Ende des Turniers die meisten Tore für seine Nation erzielen wird. Einige Wettanbieter haben zudem auch äußerst skurrile Wetten in ihrem Programm. Die Palette reicht dabei von Witterungsverhältnissen, bis zu möglichen Kopfballtoren bestimmter Spieler oder emotionalen Ausbrüchen bei der anschließenden Pressekonferenz. Ganz gleich wie, wo und wann man sein Glück versuchen will – das nächste Wettbüro ist nie besonders weit.

Fan-Shops: Spiel mir das Lied von der Vuvuzela

Sie sorgte für den wohl bleibendsten Eindruck bei der vergangenen WM in Südafrika: die Vuvuzela. Eine längliche Plastiktröte die einen Ton ausspuckt, welcher DJ Ötzis Gesamtwerk als das bis dato nervenaufreibendste Geräusch der Menschheitsgeschichte abgelöst hat. Warum dieses Folterinstrument auch vier Jahre später in allen Shops als beliebter Fanartikel geführt wird, lässt sich wohl nur mit einem latenten Hang zum akustischen Sadismus erklären. Dennoch besteht die berechtigte Hoffnung, dass bei diesem Turnier die Samba-Rhythmen den vorrangigen Ton angeben.  Beschränkte sich die Auswahl an Devotionalien vor 20 Jahren noch auf Fan-Trikots, Schals, Wimpel und Fahnen, so muss heutzutage schon etwas mehr her, um auf Fan-Meilen und bei Public Viewings mithalten zu können. Lärmmachende Bestseller sind diesmal Samba-Trommeln, Samba-Pfeifen und Rasseln in Landesfarben. Dazu gesellen sich Perücken, Brillen, aufblasbare Riesenhände, Spiegelsocken fürs Auto u.v.m. – die Möglichkeiten sein Geld im nächstgelegenen Fan-Shop zu verbraten und damit zusätzlich die notleidende FIFA zu sponsern sind bei dieser WM so vielfältig wie nie zuvor.

Viva Brazil! Fußballtouristen auf Tour

Ja, die Anreise ist weit und teuer. Glückliche Fußballtouristen, die trotzdem zur Weltmeisterschaft nach Brasilien reisen, sollten ein paar wichtige Punkte in ihrer Planung berücksichtigen: etwa einen mindestens sechs Monate gültigen Pass und für ein Mietauto einen internationalen Führerschein einzustecken. Ein Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist ohne Visum möglich. Besonders in Großstädten wie Rio de Janeiro, Sao Paulo und Salvador ist die Kriminalitätsrate hoch – Vor- und Umsicht ist also geboten. Restplätze und alle wichtigen Infos über dieses grandiose Reiseland gibt es in allen Reisebüros in deiner Umgebung.

Bildnachweis: Logo der FIFA Fußball-WM 2014 in Brasilien