orte in wien

Top 10: Orte an U1-Stationen in Wien

Die U-Bahn-Linie U1 in Wien wurde um fünf Stationen verlängert und das muss gefeiert werden! Aus diesem Grund fahren wir heute mit dir die gesamte U1-Strecke entlang und steigen zwischendrin dort aus, wo es tolle Restaurants, Cafés, Shops und Freizeitvergnügungen gibt – abseits von der Wiener Innenstadt und den U1-Stationen mit dem meisten Betrieb. Wir zeigen dir die 10 besten unbekannteren U-Bahn-Stationen der U1, in deren Umgebung es viele tolle und interessante Orte zu erkunden gibt. Also bitte alle einsteigen, es geht los!

Aderklaaer Straße, 21. Bezirk

Nachdem wir in der Leopoldau eingestiegen sind, steigen wir bei der Aderklaaer Straße schon wieder aus. Hier findest du nämlich jede Menge Spaß! Im Maxx Entertainment kannst du nicht nur Laser Tag spielen, sondern auch in einer riesigen Trampolinhalle spektakuläre Sprünge und Stunts durchführen. Das war aber noch nicht alles! Hattest du immer schon Lust Virtual Reality auszuprobieren? Dann bist du hier richtig! Viele verschiedene Spiele stehen bereit, um dich in die digitale Welt abtauchen zu lassen. Nach diesen spannenden Stunden kehrst du am besten im Kaffeebrauhaus Das Leo ein. Das Lokal befindet sich im Einkaufszentrum Citygate, aber nicht abschrecken lassen! Das Lokal überzeugt mit einem modernen, stylischen Ambiente und serviert tollen Kaffee, super Bier und gute Küche.

Kagraner Platz, 22. Bezirk

Nicht weit vom Kagraner Platz entfernt befindet sich das Orpheum Wien: Die legendäre Location für Kabaretts und Konzerte. Ein Abend im Orpheum ist nicht nur wahnsinnig unterhaltsam, sondern auch kulinarisch ein Highlight. Im Beisl des Orpheums gibt es Schmankerln aus der klassischen Wiener Küche. Wer auf die Bühnenunterhaltung verzichten kann und einfach nur gut essen möchte, ist im Restaurant Napoleon bestens aufgehoben. In dem großen, schattigen Gastgarten kannst du nicht nur typisch wienerische Speisen, sondern auch Ausgefalleneres wie Wildschwein-Bolognese genießen.

Alte Donau, 22. Bezirk

Die U1 Station Alte Donau ist unsere Lieblingsstation im Sommer. Die Möglichkeiten an einem heißen Sommertag sind schier endlos: Baden und relaxen im Bundesbad Alte Donau oder im Strandbad Alte Donau? Oder lieber auspowern bei Volleyball, Fußball, Tennis & Co im Sportcenter Donaucity? Oder doch lieber mit einem geliehenen Boot von Eppel oder Kukla über die Alte Donau schippern? Wie auch immer du dich entscheidest, am Ende des Tages kannst du dich nach den Stunden in der Sonne im Restaurant Zur Alten Kaisermühle, das romantisch am Wasser gelegen ist, mit österreichisch-spanisch-italienischen Spezialitäten verwöhnen lassen.

Praterstern, 2. Bezirk

Hast du Hunger auf mediterran-orientalische Küche? Dann nichts wie raus aus der U-Bahn am Praterstern und ab ins Restaurant Zina’s. Die liebevoll hausgemachten, libanesischen Speisen in dem kleinen, gemütlichen Lokal überzeugen voll und ganz. Wer nicht viel Zeit hat und schnell etwas essen möchte, ist in der Falaferia richtig. Du kannst dir dein Falafel-Gericht ganz individuell zusammenstellen – die Falafel sind selbstgemacht, die Zutaten schmecken frisch und die Auswahl ist vielfältig. Neben vielen Salaten gibt es auch Beilagen wie Aubergineneintopf oder verschiedene köstliche Hummusvarianten. Das Supersense ist eine Mischung aus Café, Bar und hippem Store für analoge Schätze wie Vinyl oder Sofortbildkameras im wunderschönen Dogenhof. Unbedingt vorbeischauen! Auch Nachtschwärmer sollten die U-Bahn hier verlassen – das Fluc am Praterstern ist längst eine Institution, in der sich immer noch wunderbar bei verschiedensten Veranstaltungen und Konzerten die Nächte zu Tagen machen lassen.

Nestroyplatz, 2. Bezirk

Im Balthasar bei der U-Bahn-Station Nestroyplatz bekommst du großartigen Kaffee und Süßspeisen sowie Sandwiches in trendigem Ambiente. Wer Lust auf köstliche Pizzen mit dünnem Teig und üppigem Belag hat, sollte im Eatalico einkehren. Achtung: Die Pizzen sind wirklich riesig – wer keinen Bärenhunger hat, teilt die Pizza lieber mit der Begleitung. Oder ist dir mehr nach japanischer Küche? Wenige Schritte von der U-Bahn-Station entfernt liegt das Mochi. Einer der besten Asiaten in Wien – hier bekommt du außergewöhnlich gutes Sushi und japanische Spezialitäten. Reservieren nicht vergessen!

Taubstummengasse, 4. Bezirk

In der Umgebung des U1-Stopps Taubstummengasse gibt es eine richtige Ansammlung interessanter Orte in Wien. In der gemütlichen Guerilla Bakery bekommst du mit Liebe gemachte Kuchen, Süßspeisen, Limonaden und kleine Mittagstische. Ein paar Schritte weiter liegt das beliebte Allergiker Café, in dem auch jeder Allergiker genüsslich schlemmen kann. Sehr gut und etwas gehobener essen kannst du im Restaurant Entler und wer es bodenständiger mag, bekommt tolle österreichische Küche im Wirtshaus zur Herknerin. Kaffeeliebhaber werden in der Kaffeefabrik mehr als glücklich werden. Den selbstgerösteten Kaffee kannst du nicht nur in dem kleinen Café trinken, sondern auch mit nach Hause nehmen. Das Hang Loose auf der Favoritenstraße stattet dich mit allem aus, was dein Boardsport-Herz begehrt. Auf 400m² findest du sämtliche Ausrüstung für Snowboarder, Freeskier, Kiter, Windsurfer und Wellenreiter – mit bester Beratung!

Hauptbahnhof, 10. Bezirk

Schon gewusst? Am Hauptbahnhof kannst du neben den ganzen Fast Food-Läden und durchschnittlichen Bäckereien auch richtig gut essen gehen! Bei den Burger Bros werden köstliche Burger in angenehmer, cooler Atmosphäre serviert. Wer den Hauptbahnhof verlässt und Richtung Keplerplatz spaziert, ist nicht nur mittendrin im Shoppingvergnügen der Fußgängerzone Favoritenstraße, sondern kommt auch am Restaurant Columbus Bräu vorbei: Gemütliche Stimmung, sehr gutes Essen und auf jeden Fall einen Besuch wert. Unbedingt die Rippchen probieren! Viele Wiener sind sich sicher, dass am Südtiroler Platz der beste Würstelstand von Wien steht. Du bekommst die guten Käsekrainer & Co bis weit nach Mitternacht, weshalb der Würstelstand auch für Nachtschwärmer am Heimweg bestens geeignet ist.

Ein Beitrag geteilt von 영아♡ (@_bomnun) am 3. Jun 2017 um 20:53 Uhr

Reumannplatz, 10. Bezirk

Ein Stopp am Reumannplatz lohnt sich nicht nur, wenn du dir das herrliche Tichy-Eis (und besonders die Eismarillenknödel!) schmecken lassen willst. Grandiose türkische Küche in modernem Flair findest du im Diwan Holzkohlengrill, für Vegetarier und Veganer hat das Loving Hut hauptsächlich asiatische, aber auch internationale und österreichische Gerichte, die sehr schmackhaft und natürlich frei von allen tierischen Produkten sind. Freunde typischer Wiener Beisl-Küche werden das Gasthaus Zum Alten Beisl lieben. Die Klassiker wie Blunzngröstl, Kastanienreis, Böhmische Palatschinken & Co kommen in hervorragender Qualität daher. Diese ganzen Schmankerl lassen sich auch am Reumannplatz wieder abtrainieren: Im Amalienbad ziehst du in einer schönen Jugendstil-Halle mit großer Kuppel deine Bahnen im Wasser.

Altes Landgut, 10. Bezirk

Lust auf eine grüne Oase und/oder feinen Badespaß? Bitte aussteigen! Bei der neuen U1-Station Altes Landgut findest du den Volkspark Laaerberg, der ein wunderschöner, idyllischer Ort für Spaziergänge ist. Große Spielplätze, verschiedene Sportplätze und immer wieder stattfindende Events versprechen Freizeitspaß. Das Laaerbergbad ist ein tolles Bad in Wien mit riesigen Liegewiesen, großen unterschiedlichen Becken und Angeboten wie Beachvolley- und Basketballplätzen, Kinderspielplatz und Gastronomie. Studenten des FH Campus Wien können nun endlich mit der U-Bahn zu ihren Vorlesungen fahren und auch die Austria Wien Fans freuen sich bestimmt sehr, dass sie jetzt auch die U-Bahn zur Generali-Arena nehmen können.

Ein Beitrag geteilt von Anja (@replicanya) am 20. Mai 2017 um 4:01 Uhr

Oberlaa, 10. Bezirk

Die neue Endstation der U1 in Wien freut uns besonders: An ungemütlichen Herbsttagen oder kalten Wintertagen ist das warme Thermalwasser oder die Saunalandschaft der Therme Wien die schönste Umgebung, die wir uns vorstellen können. Auch alle Naturliebhaber, die nicht immer nur im Prater oder am Cobenzl ihre Runden drehen möchten, sollten hier aussteigen. Im Kurpark Oberlaa gibt es Grün soweit das Auge reicht und immer allerhand zu entdecken. Nach dem Spaziergang kehrst du am besten in die Kurparkdiele oder die Kurkonditorei Oberlaa ein. Unser Tipp: In einem der Gastgärten die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, nach Gusto entweder Kuchen oder Surschnitzerl kosten und am Kaffee oder Wein nippen – herrlich!

Noch mehr Freizeitvergnügen und gutes Essen gesucht?
Top 10: Ausflugsziele rund um Wien >>
Top 10: Restaurants am Markt in Wien >>
Top 10: Die besten Plätze mit Hund in Wien >>
Top 10: Versteckte Gastgärten in Wien >>

Bildnachweis: mRGB / shutterstock.com

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.