hochzeit marryoke

Der Hochzeitstrend aus den USA und Großbritannien ist auch in Österreich angekommen: Immer mehr Brautpaare schaffen mit Marryoke-Videos ein originelles Andenken an ihre Hochzeit. Wir zeigen dir alle Fakten rund um den Trend sowie Marryoke-Anbieter in Österreich!

Was ist Marryoke?

Der Begriff Marryoke setzt sich aus den Wörtern Marry (engl. für Heiraten) und Karaoke zusammen. Tatsächlich wäre der Begriff Playback passender, denn beim Marryoke musst du nicht unbedingt selbst singen, es reicht schon, den Mund passend zum Songtext zu bewegen – und zu tanzen! Denn Marryoke ist nichts anderes als ein besonders originelles Hochzeitsvideo! Das Brautpaar wählt einen Song aus, zu dem Braut, Bräutigam, aber auch Gäste singen und tanzen. Ein professionelles Kamerateam filmt alles und kümmert sich um den Videoschnitt.

Der Videodreh findet während der Hochzeitsfeier statt, das Kamerateam sucht sich dazu immer wieder Gäste aus und filmt kurze Sequenzen. Im Gegensatz zum klassischen Hochzeitsvideo, ist dieser Trend auch ein guter und vor allem lustiger Zeitvertreib für Hochzeitsgäste – zum Beispiel während des Brautpaar-Fotoshootings oder um die Zeit zwischen Trauung und Abendessen zu überbrücken.

Das Ergebnis sieht dann zum Beispiel so aus:

… oder so…

Marryoke-Anbieter in Österreich

In Österreich gibt es mittlerweile einige Fotografen oder Videoproduzenten, die auch die witizgen Hochzeitsvideos anbieten. Viele sind sehr mobil und bieten den Service gleich in mehreren Bundesländern an. Mit Susi findest du Marryoke-Anbieter in Österreich >

Was kostet ein Marryoke-Video?

Wie viel musst du im Hochzeitsbudget für ein Marryoke-Video einplanen? Die Preise variieren je nach Anbieter und beginnen bei rund € 500,-bis 600,- für Videodreh, Schnitt und das fertige Video. Wer zusätzlich lustige Outtakes als Nachspann oder etwa ein klassisches Hochzeitsvideo dazu haben möchte, muss aufzahlen. Weitere Extras wie Accessoires, Special Effects im Video, etc. werden ebenfalls zusätzlich berechnet. Auch die Anfahrt des Kameramanns/-fraus kann weitere Kosten verursachen (Kilometergeld).
Sieh dir am besten Beispielvideos der Anbieter an – so kannst du die Qualität und den Stil vergleichen und den für dich passenden Marryoke-Profi finden.

4 Tipps für dein perfektes Marryoke-Hochzeitsvideo

  • Frühzeitig buchen: Marryoke wird immer beliebter, dementsprechend sind die Anbieter immer früher ausgebucht – frage mindestens einige Monate vor deiner Hochzeit bezüglich freier Kapazitäten an
  • Songauswahl: Welcher Song passt zum Anlass und vor allem zum Brautpaar?
  • Wer macht beim Video mit? Weihe vorab Freunde und Verwandte ein, die mitmachen sollen. So können sie sich darauf einstimmen, vielleicht eine kleine Choreographie einstudieren und vor allem den Song kennenlernen
  • Wer will NICHT vor die Kamera? Zwinge nicht alle Hochzeitsgäste, beim Marryoke-Dreh mitzumachen – es gibt nichts Schlimmeres, als unmotivierte Freunde und Verwandte, die keinen Spaß am Singen und Tanzen vor der Kamera haben – das sieht man letztlich auch am fertigen Video

Bildnachweis: Mila Supinskaya / shutterstock.com

2 Comments

  1. Pingback: Top 10: Brautkleider in Wien | susi.at Blog

  2. Pingback: Top 10: Polterabend in Wien | susi.at Blog

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.