frühstück wien

Du suchst das beste Frühstück in Wien? Schwere Entscheidung! Darum stellen wir dir statt nur 10 insgesamt 17 Restaurants und Cafés für diesen Anlass vor. Vom günstigen Frühstücksteller bis zum veganen Brunch, diese Lokale eignen sich perfekt für ein langes Sonntagsfrühstück, aber auch für einen Besuch unter der Woche.

  • Motto am Fluss, 1010 Wien

    Frühstücken in Wien am Wasser? Da schmeckt das Frühstück einfach besser! Ob Early Bird, Light House oder Volle Kraft voraus – die Frühstücksnamen sind ganz auf den Standort des Motto am Fluss abgestimmt. Unser Tipp: Hausgemachtes Brot, Limonade und ein Zitronentörtchen aus der Kuchenvitrine probieren. Frühstück wird im Motto am Fluss übrigens täglich bis 16 Uhr serviert.

  • Brasserie & Bakery im Guesthouse Vienna, 1010 Wien

    Frühstücken in Wien bis 23:00 Uhr? Das kannst du in der Brasserie & Bakery im Guest House Vienna. Das Hotelrestaurant schräg gegenüber der Albertina bietet eine breite Palette an Frühstücksgerichten von Smoothies über Bio-Eiergerichte bis zu Austern (nur am Wochenende). Das frische Gebäck aus der hauseigenen Bäckerei kannst du nicht nur zum Frühstück essen, sondern auch mitnehmen. Der Kaffee wird speziell für das Guesthouse Vienna von Naber Kaffee geröstet.

  • Burgring, 1010 Wien

    Zentral gelegen, lädt das Burgring eigentlich rund um die Uhr zum Verweilen ein, denn hier trifft Wiener Gemütlichkeit auf Großstadtmoderne. Frühstücken kannst du bis 18 Uhr. Die Frühstückskarte ist klein, wird aber durch gefüllte Bagels und Croissants ergänzt, am Wochenende wird auch Brunch angeboten. Unser Highlight: Die „gurgelnden“ Wasserkaraffen in Fischform.

  • Ullmanns Zuckerbäckerei, 1020 Wien

    Eigentlich ist das Ullmanns eine Zuckerbäckerei. Torten, Pralinen oder selbstgemachte Schokoladetafeln gehören hier deshalb zum Standardangebot. Aber auch das Frühstück ist sehr empfehlenswert und das Lokal schon wegen seiner verspielten Einrichtung einen Besuch wert. Nach dem Frühstück ist ein Stopp an der Kuchenvitrine Pflicht. Tipp: Probiere die hausgemachte Limonade oder den Homemade Eistee!

  • Harvest, 1020 Wien

    Vegan frühstücken in Wien? Das passende Angebot oder überhaupt einen veganen Brunch zu finden, ist nicht ganz einfach. Im Harvest hat diese Suche garantiert ein Ende. Denn in diesem veganen Cafe wird grundsätzlich ohne tierische Produkte gekocht. So auch beim Frühstück, das an Sonn- und Feiertagen als Brunch mit großem Buffet serviert wird. Reservierung empfohlen!

  • Hotel Daniel, 1030 Wien

    Mittlerweile ein Klassiker, wenn es ums Frühstücken in Wien geht. In der Bakery des Hotel Daniel frühstückst du gemeinsam mit den Hotelgästen. Das große Buffet hält für jeden das passende Angebot bereit, Eierspeise, Omelette & Co. werden frisch und individuell für dich zubereitet. Auch Kaffee kannst du hier selbst zubereiten. Tischreservierung am Wochenende empfohlen!

  • Ströck Feierabend, 3. Bezirk

    Ein Restaurant für jede Uhrzeit! Denn das Essen schmeckt im Ströck Feierabend einfach immer, auch bei Frühstück. Außerdem Nachhaltigkeit in dem Lokal groß geschrieben: Die (Bio-)Zutaten kommen aus der Region und stammen zum Teil aus eigenem Anbau in Aspern. Kreative Rezepte und kompetentes, freundliches Servicepersonal – mehr braucht es nicht für ein perfektes Frühstück. Unsere Empfehlung: Das gefüllte Frühstückscroissant.

  • Vollpension, 1040 Wien

    Die Vollpension muss man einfach lieben, denn hier fühlt man sich wie bei Oma zu Hause! Kein Wunder, dass das gemütliche Cafe seit seiner Eröffnung immer gut besucht ist und man früh aufstehen muss, um einen Platz fürs Frühstück zu ergattern (am Wochenende kann man jetzt ab 4 Personen auch reservieren). Die Frühstückskarte ist eher klein, aber sehr abwechslungsreich. Wer noch Hunger hat, nimmt einfach ein Stück frisch gebackenen Kuchen von einer der Omis!

  • vollpension wien frühstück

    Frühstück in der Vollpension

  • Figar, 1040 Wien

    Frühstücken bis 16 Uhr gehört im Figar zum Standard-Angebot – das gilt übrigens auch für das Schwestern-Lokal im 7. Bezirk. Die große Frühstückskarte punktet mit Joseph Brot und vielen Bio-Zutaten wie Eiern, Milch, Butter oder Honig. Von pikant bis süß ist alles dabei. Unsere Empfehlung: Ohne Reservierung geht hier beim Frühstück am Wochenende übrigens nichts!

  • frühstück breakfast burger figar

    Breakfast Burger zum Frühstück im Figar 1040

  • Ulrich, 1070 Wien

    Der schönste Platz im 7. Bezirk? Vermutlich der Ulrichsplatz. Im Schanigarten des Restaurants Ulrich könnte man fast vergessen, dass man sich mitten in der Stadt befindet. Kein Wunder, dass hier auch das Frühstück richtig gut schmeckt. Die Frühstückskarte reicht von Sandwich mit Joseph Brot bis zu Pancakes und selbstgemachten Limonaden. Hier schmeckt einfach alles! Am Wochenende solltest du fürs Frühstück unbedingt einen Tisch reservieren.

  • Erich, 1070 Wien

    Der kleine Bruder vom Ulrich steht diesem in Sachen Frühstück um nichts nach. Nicht nur, dass du im Erich täglich bis 16 Uhr frühstücken kannst, gibt´s hier hippe Gerichte wie Breakfast Tacos, Breakfast Bowl oder Acai Bowl. Das Lokal ist kleiner als das Ulrich, aber nur wenige Meter von diesem entfernt. Einziges Manko: Tischreservierungen sind nicht möglich, also früh aufstehen oder unter der Woche vorbeischauen.

  • Sneak-in, 1070 Wien

    Der Brunch sonntags im Sneak-in ist mittlerweile in der ganzen Stadt bekannt. Umso wichtiger, dass du dir rechtzeitig einen Platz sicherst. Eine große Auswahl und hohe Qualität der Produkte, aber auch der ansprechende Aufbau machen wohl den Erfolg aus. Beim Brunch ist für alle was dabei: Vom Kichererbsensalat bis zum selbstgemachten Milchreis. Samstags kannst du das Frühstück in dem Concept Store auch à la Carte genießen.

  • Café Restaurant Oben, 1070 Wien

    Frühstück mit Aussicht: Das Oben am Dach der Wiener Hauptbibliothek ist längst kein Geheimtipp mehr. Neben dem Ausblick schätzen wir hier auch die vielen Bio-Produkte und die abwechslungsreiche Karte. Sonntags gibt´s Brunch. Unsere Frühstücksempfehlung: Egal wie satt du bist, probiere unbedingt die hausgemachten Pancakes – ein fluffig-süßer Abschluss für jedes Frühstück.

  • Café Francais, 1090 Wien

    Selten war frühstücken in Wien so originell. Ob Alain Prost, Catherine Den´Oeuf oder Le Cousin d´Amerique, die Frühstücksteller in dem französischen Bistro klingen nicht nur unterhaltsam, sondern bieten auch jede Menge Abwechslung. Vom gefüllten Baguette bis zum ofenfrischen Croissant, vom Lachs bis zum Käse – im Café Francais frühstücken wir in Wien als wären wir in Paris!

  • Landtmann´s Jausen Station, 1130 Wien

    Wo laufen Eichhörnchen neben dem Frühstückstisch vorbei? Im Schönbrunner Schlosspark. Genau hier befindet sich auch die Landtmann´s Jausen Station. Versteckt zwischen hohen Hecken frühstücken wir hier bei Schönwetter unter freiem Himmel oder in der kleinen Jausenhütte. Wir können nicht widerstehen und bestellen hier auch schon mal den Kaiserschmarrn zum Frühstück.

  • Manameierei, 1170 Wien

    Fast könnte man die Manameierei übersehen. Am Rande des Wienerwaldes ist sie gut versteckt und von außen so unscheinbar wie eine Bahnhofsstation. Doch betritt man das kleine Frühstückslokal, findet man sich in einer anderen Welt wieder. Shabby Chic, köstliche Backwaren und eine vielfältige Karte machen dieses Lokal zum Fixpunkt in unserem Ranking zum Thema Frühstück in Wien

  • Café Mayer, 1180 Wien

    Im Café Mayer lässt es sich besonders gemütlich frühstücken. Das Café punktet mit vielen Bio-Produkten und einer bunt gemischten Auswahl, darunter auch Extras wie Avocado mit Olivenöl oder dem Frühstückstraum mit verschiedenen Flocken, Kokos- und Sojamilch. Am Wochenende ist das Frühstück besonders üppig: Dann wird die Frühstückskarte um mehrere Variationen wie dem Fitness-Frühstück oder dem Norwegischen Frühstück erweitert. Unser Tipp: Hausgemachte heiße Limonaden probieren!

Hier findest du 10 Restaurants mit Frühstück für Langschläfer in Wien >>
Frühstück im Grünen? Klick dich durch unsere Top 10 Gastgärten oder Essen im Park in Wien >>

5 Comments

  1. ttt

    5. September 2014 at 0:52

    Das Wichtigste habt ihr nicht geschrieben – Nämlich ob die Lokale Rauchfrei sind. Leider funktionieren abgetrennte Nichtraucherbereiche so gut wie nie, sprich man wird trotzdem geräuchert – wenn man nicht stinken will *MUSS* das lokal komplett rauchfrei sein. Nur erfährt man das nie bzw lügen einen die lokale sogar an wenn man telefonisch danach fragt – da ist immer der NR-bereich „selbstverständlich hervorragend abgetrennt“ auch wenn’s drin stinkt wie in einem aschenbecher weil ständig die Tür zum Raucherbereich offen ist und alle 20sek der Kellner durchwuselt und die luft vermischt.
    Daher *BITTE* in zukunft bei ALLEN Restaurants immer angeben ob komplett rauchfrei oder nicht, danke.

  2. Susi.at

    5. September 2014 at 10:24

    Liebe/r ttt,
    vielen Dank für deinen Input! Wir werden die Kennzeichnung von Raucher- bzw. Nichtraucher-Lokalen künftig berücksichtigen.
    Liebe Grüße, die susi.at-Redaktion

  3. Pingback: Was tun am 1. Jänner? Tipps für Neujahr | susi.at Blog

  4. Schaffarz elfriede

    26. April 2017 at 19:16

    Klingt alles sehr schön,aber es wäre nett, wenn man auch ein paar Preise erfahren könnte.

    • Susi.at

      27. April 2017 at 8:55

      Liebe Elfriede,
      danke für deinen Input! Wir werden die Preise beim nächsten Update berücksichtigen.

      Liebe Grüße, dein susi.at-Team

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.