2
Eislaufen in Wien

Eislaufen ist eigentlich der ideale Sport im Winter: Man muss sich nicht umziehen, ist (meistens) an der frischen Luft, macht moderate Bewegung und braucht nicht in teure Sportkleidung zu investieren. Denn wer keine Eislaufschuhe hat, borgt sie sich einfach vor Ort aus – das spart Geld und Platz im Schuhschrank. Wir zeigen dir unsere Top 10 der schönsten Eislaufplätze in und um Wien.

  • Wiener Eistraum, 1010 Wien

    Der Klassiker für Wiener und Touristen. Von Ende Jänner bis Anfang März kannst du vor dem beleuchteten Rathaus auf rund 7.000m² Fläche beim Wiener Eistraum eislaufen. Eine Bahn führt von der großen Eisfläche durch den Park, zusätzlich stehen mehrere Eisstockbahnen zur Verfügung.

  • Eislaufverein, 1030 Wien

    Eislaufen mitten in der Stadt ist auch beim Wiener Eislaufverein möglich. Dieser besteht bereits seit 1867 und zählt noch heute zu den Fixpunkten beim Wintersport in Wien. Auf der großen Eisfläche finden regelmäßig Events wie Eisstockschießen, Eis-Disco oder Fasching am Eis statt.

  • Wiener Eislaufverein am Heumarkt

    (c) Wiener Eislaufverein

  • Eisring Süd, 1100 Wien

    Am Eisring Süd hast du die Wahl zwischen Halle und Freifläche. Während die Außenanlage täglich zum Eislaufen geöffnet ist, wird die Halle vorwiegend am Wochenende für das Publikumslaufen geöffnet. Für Kinder und Erwachsene werden Eislaufkurse angeboten.

  • Stadthalle Wien, 1150 Wien

    Wusstest du, dass du das ganze Jahr über in der Wiener Stadthalle eislaufen kannst? Die Halle C ist nur für Eissport-Fans reserviert – du kannst hier auch Eislaufkurse machen, die Eis-Party besuchen (samstags) und Eishockey spielen.

  • Engelmann, 1170 Wien

    Hoch über den Dächern Wiens lädt Engelmann zum Eislaufen ein. Ein weiteres Highlight neben der Aussicht ist die Eis-Disco (immer freitags). Wer will, kann hier außerdem einen Eishockey-Kurs besuchen.

  • Albert Schulz Halle, 1220 Wien

    Die Albert Schultz Halle ist nicht nur Heimat der Vienna Capitals, sondern auch das größte Eissportzentrum Österreichs. Insgesamt drei Hallen stehen hier zur Verfügung, allerdings ist nur eine für den Publikumslauf geöffnet. Dort kannst du nicht nur eislaufen, sondern auch Eisstock schießen, die Eis-Disco und Eislaufkurse besuchen.

  • Eislaufen auf der Alten Donau, 1220 Wien

    Dieser Eislaufplatz ist leider witterungsabhängig! Auf der Alten Donau kann man bei passenden tiefen Temperaturen wunderbar am Natureis laufen oder Eishockey spielen – und das auf viel mehr Fläche als auf jedem künstlichen Eislaufplatz. Dabei solltest du aber sichergehen, dass das Eis dick genug ist und die Bereiche rund um bzw. unter Brücken meiden, denn hier ist die Eisfläche meist zu dünn, um dich zu tragen!

  • Winterlounge Klosterneuburg

    Im Happyland in Klosterneuburg ist die Eisfläche von Anfang Dezember bis Anfang März zum Eislaufen geöffnet. Jeden Freitag sorgen DJs bei der Eisdisco für Stimmung, sonntags hat jeder die Möglichkeit, beim Publikumseishockey mitzumachen.

  • Kunsteisbahn Mödling

    Vom Hallenbad auf den Eislaufplatz und danach in die Sauna? Das ist im Freizeitzentrum Mödling möglich. Auf der Außenfläche finden regelmäßig Eislaufkurse statt, in der Kantine kannst du dich nach dem Eislaufen stärken.

  • Kunsteisbahn Tulln

    Insgesamt 1.800 m² Eisfläche stehen auf der Kunsteisbahn Tulln zur Verfügung. Hier kannst du gemütlich deine Runden drehen, beim Eisstockschießen mitmachen oder bei der Eis-Disco tanzen. Kinder bis 5 Jahre sowie deren Begleitperson laufen gratis!

Alle Eislaufplätze in Wien und anderen Bundesländern findest du jetzt in der kostenlosen Susi-App!

susi im App Store
susi im Play Store
Bildnachweis: Anna-Mari West / shutterstock.com

2 Comments

  1. Klaus Rayer

    11. Januar 2017 at 14:41

    Alles nur bezahl plätze…..es gibt doch genug ekngefrorene Weiher….kennt da jemand was in Wien Umgebungen?

    • Susi.at

      11. Januar 2017 at 14:55

      Hallo Klaus, ja, bis auf die Alte Donau muss man auf den anderen Eislaufplätzen in dieser Top 10-Liste Eintritt bezahlen. Natürlich gibt es einige Naturgewässer in Wien, auf denen man bei passenden Bedingungen kostenlos eislaufen kann – allerdings immer auf eigene Gefahr, wie auch auf der Alten Donau (die Stadt Wien warnt davor, aufgrund der warmen Grundwasserströmungen auf gefrorenen Naturgewässern zu laufen). In Natureislaufplätze verwandeln sich bei sehr tiefen Temperaturen und ausreichend dicker Eisschicht zum Beispiel das Mühlwasser, der Badeteich Hirschstetten (beides in 1220 Wien) oder der Neusiedler See im Burgenland.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.