Beiträge

Top 10: Smoothies & Saftbars in Wien

Gesunde Ernährung kann ja so einfach sein! In Wien öffnen immer mehr Saftbars ihre Türen, die frische und gesunde Juices und Smoothies anbieten. Wir stellen euch unser fruchtiges Top 10 Ranking dazu vor!

  • Lilette´s, 1. Bezirk

    Wenn wir von Tuchlauben in Wien reden, denken wir nicht nur an das Eis aus dem gleichnamigen Eissalon. Denn wenige Meter weiter findest du eine der schönsten Saftbars Wiens. Bei Lilette´s gibt´s frische Smoothies und Säfte, aber auch Kaffee, Frühstück und kleine Snacks.

  • Juice Factory, 1. Bezirk

    Frech und fruchtig – die frischgepressten Säfte der Juice Factory bestechen nicht nur mit gutem Geschmack, sondern auch mit durchdachtem Konzept. Das Angebot wechselt je nach Saison, außerdem bekommst du hier auch Kaffee und gefüllte Ciabattas. Psst… am Standort Flughafen Wien schauen so manche Promis vorbei, um sich ihren Vitaminschub zu holen!

  • Bio.Werkstatt, 1. Bezirk

    Die Bio.Werkstatt in der Biberstraße ist vor allem für das große Sortiment an biologischen Lebensmitteln bekannt, die in dem Bio-Supermarkt gekauft werden können. Eine kleine Bistro-Ecke bietet außerdem täglich veganes Mittagessen sowie frische Fruchtsäfte, Smoothies und Milchshakes – natürlich nur aus Bio-Zutaten.

  • JuiceDeli, 6. Bezirk

    Bio-Zutaten werden auch für die Smoothies, Detox-Säfte und Salate von JuiceDeli verwendet. Alle Getränke und Speisen sind vegan, außerdem wird beim Verpacken gänzlich auf Plastik verzichtet.

  • Raw Shop Wien, 6. Bezirk

    Kraftlos, müde? Versuch´s mal mit einem Superfood-Smoothie aus dem Raw Shop Wien. Obst und Superfood wie Goji Beeren, Nüsse oder Chia-Samen werden im Mix zum Trinken und Löffeln angeboten. Alle Zutaten kommen aus biologischem Anbau.

  • fruchtsaft

    (c) Alena Haurylik / shutterstock.com

  • Freiraum Deli, 6. Bezirk

    Hübsch verpackt kommen die Smoothies und Shakes im Freiraum Deli in die Vitrine. Die Säfte sind vegan, wer einen Shake nimmt, bekommt diesen auf Wunsch ebenfalls mit Milchalternativen. Noch erfrischender sind die Frucht- und Kräuterwasser-Kombis – von Granatapfel-Orange bis Ananas-Ingwer.

  • Rauch Juice Bar, 7. Bezirk

    Mittlerweile gibt es in Wien schon drei Standorte der Rauch Juice Bar. Die jüngste Filiale wurde erst Mitte Juni in der Herrengasse eröffnet. Wir gönnen uns gerne am Standort Neubaugasse einen Vitaminkick mit Erholung vom Shoppingmarathon. Im Angebot: Smoothies, frisch gepresste Säfte, Frucht-Shakes und Obst-Shots.

  • Limonis, 8. Bezirk

    Gesunde Snacks und Getränke bietet Limonis in der Josefstädter Straße an. Die Auswahl an frischen Smoothies aus Bio-Obst kann sich sehen lassen: Kreative Mischungen, die nach Wunsch auch gespritzt angeboten werden, dazu Frapees mit Eis von Schelato – ebenfalls aus Bio-Zutaten und zuckerfrei.

  • Green Power Smoothies, 8. Bezirk

    Der Name ist hier Programm! Bei Green Power Smoothies kommen nur rein pflanzliche Produkte aus biologischem Anbau in den Mixer, oft mit Wildkräutern und Superfood. Gesüßt wird ganz natürlich mit Agaven- oder Ahornsirup, Birkengold oder Kokosblütenzucker, die fertigen Smoothies werden der Umwelt zuliebe in Glas-Pfandflaschen gefüllt. Sonntags kannst du hier übrigen veganen Brunch genießen!

  • O´mellis, 10. Bezirk

    Eine lange Zugfahrt vor oder hinter dir? Am Wiener Hauptbahnhof kannst du dir eine gesunde Erfrischung holen: Bei O´mellis gibt´s Smoothies und Säfte, Frozen Yogurt Smoothies, Milchmixgetränke und eisgekühlte Fruchtsäfte für heiße Sommertage.

Bildnachweis: Magdanatka / shutterstock.com

5 Dinge, die den Montagmorgen erträglich machen

Was, schon wieder Montag? Für alle, denen das Wochenende mal wieder viel zu kurz war, haben wir 5 Dinge, die den Montagmorgen zum Genuss machen! So freut man sich schon Sonntagabend wieder auf den Weg ins Büro!

    Fruchtsaft Smoothies

    (c) Alena Haurylik / shutterstock.com

  • 1. Saftbar

    Ein Saft am Morgen vertreibt Kummer und … naja, zumindest erfrischt ein Smoothie und liefert jede Menge Vitamine – und stärkt dich damit für die neue Woche! Unsere Lokaltipps: Juice Factory, Lilette´s und – ganz neu – JuiceDeli.

  • Kaffee

    (c) Kukhmar / shutterstock.com

  • 2. Koffeinkick

    Du bist vor dem ersten Kaffee in der Früh nicht ansprechbar? Umso wichtiger ist es, dass dieser auch gut schmeckt! Freu dich schon beim Aufstehen auf einen richtig guten, duftenden Espresso oder einen Cappuccino mit viel Milchschaum! Unsere Morgendosis Koffein holen wir uns zum Beispiel in der Espressobar Kaffemik, in der Kaffeeküche oder in der Kaffeefabrik.

  • Frühstück

    (c) Nataliya Arzamasova / shutterstock.com

  • 3. Frühstück

    So viel Zeit muss sein: Ohne Frühstück kommt man auch im Büro nicht in die Gänge. Wer zu Hause keine Zeit hat, geht also lieber 5 Minuten früher aus dem Haus und schiebt noch schnell einen Stopp beim Lieblingsbäcker ein. Zum Beispiel bei Joseph Genuss, Gragger & Cie oder Waldherr.

  • Blumen

    (c) Agnes Kantaruk / shutterstock.com

  • 4. Blumengruß

    Mach dir selbst eine Freude und schenk dir Blumen für deinen Schreibtisch! Wir garantieren: Der optische Aufputz in deinem Büro hebt auch die Laune! Schöne Blumensträuße findest du in unseren Top 10 Blumengeschäften in Wien >>

  • Mittagessen

    (c) Anna Maltseva / shutterstock.com

  • 5. Mittagspause

    Montagmorgens wollen wir uns auf etwas freuen – aufs Mittagessen zum Beispiel. Gönn dir etwas besonders Gutes, das du schon in der Früh am Weg zur Arbeit kaufst. Etwa hier: Deli bluem, Charlyfresh oder Freshii.

Bildnachweis: PromesaArtStudio / shutterstock.com

Entgiften mit Juices & Smoothies

Starte fit in den Herbst! Bevor die erste Grippewelle zuschlägt und die kalte Jahreszeit anbricht, wird es Zeit deinen Körper „winterfit“ zu machen. Nichts eignet sich dazu besser als frische Säfte und Smoothies. Ob nun als mehrtägige Kur oder als täglich zusätzliche Vitaminbombe, ein Juice oder Smoothie schmeckt nicht nur gut, sondern entgiftet auch deinen Körper.

In Österreich ist dieser Trend bereits angekommen. Immer mehr Juice und Smoothie Bars eröffnen in Wien und in den Landeshauptstädten. Ganz aktuell etwa die Saftbar Lilette’s in der Wiener Innenstadt, aber auch bereits bekannte Lokale sind beliebte Treffpunkte für Gesundheitsbewusste. Immer einen Besuch wert ist die Rauch Juice Bar (The Mall und Neubaugasse), die Juice Factory am Schottentor, die Vitaminstation im zweiten Bezirk, Joe’s Juice Bazar in der Gumpendorfer Straße oder die O’Mellies Fruchtbar in den Ringstraßengalerien. In den Bundesländern sollten Linzer unbedingt im Saftladen vorbei schauen, oder in Graz in der BUNA Espresso & Saftbar.

Starte jetzt fit in den Herbst

Unsere Entgiftungsorgane Leber, Nieren, Darm sowie unsere Haut kämpfen täglich mit kleinen Alltagssünden und schädlichen Umwelteinflüssen. Vor allem Kaffee, Alkohol, Nikotin und Zucker sowie Elektrosmog und Umweltstaub belasten unseren Körper regelmäßig in kleinen Dosen.

Warnsignale äußern sich etwa in Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Hautunreinheiten, einem fahlen Teint, stumpfen Haaren oder Schlafproblemen. Spätestens dann wird es höchste Zeit, seinen Körper zu entgiften.

Juices vs. Smoothies

Ob nun Juice oder Smoothie – die Entscheidung liegt bei dir! Beide liefern deinem Körper hochkonzentrierte Vital- und Nährstoffe in ihrer natürlichsten Form, wirken aber unterschiedlich. So wird für einen Juice Obst und Gemüse entsaftet. Dabei wird die Flüssigkeit von festen Bestandteilen (Ballaststoffe) getrennt. Ohne diese Ballaststoffe kann dein Verdauungssystem die Nährstoffe direkt aufnehmen. Zudem kann eine größere Menge an Gemüse und Obst verarbeitet werden. Denn bei Smoothies wird das ganze Obst und Gemüse gemixt. Das heißt, die Ballaststoffe bleiben erhalten. Dies wirkt sich positiv auf die Verdauung und den Blutzuckerspiegel aus und macht satter als ein Juice.

green smoothie mit erdbeere

(c) Teri Virbickis / shutterstock.com

Dein Detox-Plan

Sinnvoll ist bereits täglich eine Mahlzeit mit einem Juice oder Smoothie zu ersetzen. Solltest du aber gleich richtig durchstarten wollen, dann eignet sich dafür am besten eine zwei- bis siebentägige Kur. Hierbei verzichtest du komplett auf übersäuernde Lebensmittel wie Kaffee, Alkohol, Zucker, Milchprodukte und Fleisch. Empfohlen wird in dieser Zeit ausreichend zu schlafen (mindestens sieben Stunden), täglich leichten Sport zu treiben und viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen (mindestens 2,5 Liter in Form von Wasser oder Tees). Zusätzlich trinkst du in dieser Zeit drei bis fünf Juices oder Smoothies täglich.

Zu Beginn kann es zu leichten Kopfschmerzen kommen, da dein Körper beginnt Schadstoffe auszuscheiden. Diese Symptome gehen aber schnell vorbei und werden bald durch mehr Energie ersetzt. Du wirst dich munterer und leichter fühlen.

Bildnachweis: verca / shutterstock.com