Firmenbeschreibung

Wirtschaftskammer Niederösterreich - Die starke Stimme der Unternehmen

Die Wirtschaftskammern Österreichs vertreten mit mehr als 400.000 Mitgliedsbetrieben die Interessen der österreichischen Unternehmen. Als Interessensvertretung der österreichischen Wirtschaftstreibenden setzt sich die Wirtschaftskammer für eine zukunftsorientierte und wirtschaftsfreundliche Politik ein (z.B. Förderungen, Steuerentlastung, Abbau von Bürokratie) und bietet ihren Mitgliedern eine Vielzahl verschiedener Services - von der Arbeitsrechtsvertretung über das Gründerservice bis zur Zollauskunft.

Neben der Wirtschaftskammer Österreich als Dachorganisation besteht in jedem Bundesland eine eigene, autonome Wirtschaftskammer (Landeskammer), wobei sich jede Kammer in mehrere Sparten aufgliedert: Bank und Versicherung, Gewerbe und Handwerk, Handel, Industrie, Information und Consulting, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Transport und Verkehr. Diese Sparten werden in Fachgruppen und Fachverbände bzw. Innungen unterteilt.

Ziel der Wirtschaftskammer ist die Mitgestaltung von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der staatlichen Rechtsordnung, Wirtschaftsförderung, Wissensvermittlung (WIFI) und Förderung der Außenwirtschaft. Erreicht wird dies unter anderem durch ein umfangreiches Dienstleistungsangebot in den Bereichen Beratung, Service und Ausbildung für die österreichischen Unternehmen.

Auch die Wirtschaftskammer Niederösterreich versteht sich als moderner Dienstleister, der seinen Mitgliedern mit schneller, kompetente Beratung und vielfältigen Serviceleistungen rasch und unentgeltlich helfen kann. Das gesamte Angebot der Wirtschaftskammer Niederösterreich erstreckt sich über die Bereiche: Arbeitsrecht und Kollektivverträge, Außenwirtschaft, Bildung und Lehre, Steuern und Förderungen, Umwelt und Energie, Unternehmensgründung, Verkehr, Wirtschaftsrecht und Gewerberecht.

Die Spezialisten der Wirtschaftskammer Niederösterreich kennen die Bedürfnisse ihrer Mitglieder genau, tragen unermüdlich dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu stärken und sind dadurch ein starker Partner, auf den man sich verlassen kann.

Zum Beispiel unterstützt die Betriebshilfe, eine Initiative der Wirtschaftskammer Niederösterreich, KleinstunternehmerInnen bei Krankheit, Unfall, Rehabilitation oder während der Zeit des Mutterschutzes rasch und unbürokratisch bei der Aufrechterhaltung ihres Betriebes.

Wer ein Unternehmen gründen möchte, kann sich an das Gründer-Service der Wirtschaftskammer Niederösterreich wenden, das Firmengründern, Betriebsnachfolgern und Franchise-Nehmern professionelle Unterstützung beim Start ins Unternehmertum anbietet.

Mit ihren Bildungseinrichtungen - WIFI (Wirtschaftsförderungsinstitut) und Fachhochschulen - sorgt die Wirtschaftskammer Niederösterreich für eine effiziente, praxisnahe und auf Wunsch maßgeschneiderte Ausbildung und Weiterbildung der Mitarbeiter von Mitgliedsbetrieben und trägt somit zur Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft bei.




2 Bewertungen

Besucherwertung
  • Sehr gut
    1
  • Gut
    1
  • Befriedigend
    0
  • Genügend
    0
  • Ungenügend
    0
Avatar Anonym 196274
Avatar Harald N.

Gib hier deine Bewertung ab und schreibe einen Kommentar

Gesamtbewertung
Bewertung gespeichert!