Beiträge

Top 10: Steak-Restaurants in Wien

Wo gibt es das beste Steak in Wien? Diese Frage können wir nicht restlos klären. Wir verraten euch aber, in welchen Restaurants uns das Steak am besten schmeckt. Hier kommen unsere Top 10!

  • Artner, 1. Bezirk

    Auch wenn Steaks nur auf einem kleinen Teil der Karte zu finden sind, ist der Besuch des Restaurants Artner am Franziskanerplatz doch auch gerade deshalb empfehlenswert. Beste Fleischqualität wird hier am Josper-Grill zubereitet, dazu werden klassische Beilagen wie Grüne Bohnen mit Speck, Ofenerdäpfel mit Creme fraîche oder Pommes Pont-Neuf serviert.

  • Artner am Franziskanerplatz

    (c) Artner am Franziskanerplatz / Rossboth

  • Dstrikt Steakhouse, 1. Bezirk

    Im Hotel Ritz Carlton Wien befindet sich das Dstrikt Steakhouse. In schickem Ambiente genießt du in diesem Restaurant dein Steak und ausgewählte Beilagen wie handgeschnittene Pommes Frittes mit Trüffelöl und Parmesan. Spezialität des Hauses ist das Dry Aged Beef Steak. Das Messer dazu kannst du aus mehreren Modellen auswählen.

  • Frank´s, 1. Bezirk

    Die hauseigene Reifung des Fleischs steht bei Frank´s im wahrsten Sinne des Wortes im Mittelpunkt. Der Reife(schau)raum ist in das Restaurant integriert, jeder Gast sieht, welches Fleisch gerade zur Reifung hängt. Auf der US-amerikanisch ausgerichteten Speisekarte finden sich neben Steaks vom Angus Rind sowie Dry Aged Beef vom österreichischen Simmentaler Rind auch Pasta, Pizza und Burger.

  • Frank´s Steak-Restaurant

    Reife(schau)raum bei Frank´s (c) Frank´s

  • Huth Grillhouse Da Max, 1. Bezirk

    Steaks, Burger und Rippchen bilden bei Huth Grillhouse Da Max den Schwerpunkt der Speisekarte. Das Fleisch wird am Josper-Holzkohlegrill zubereitet und erhält dadurch einen besonders feinen Geschmack. Das Black Angus Beef aus Südamerika wird mit Kräuterbutter und French Fries serviert, weitere Beilagen und Saucen können ergänzt werden.

  • Livingstone, 1. Bezirk

    Das Livingstone ist bekannt für seine Steaks. Sechs verschiedene Rinderrassen wie Wagyu, Angus, Greater Omaha-Angus oder Galloway, verschiedene Steakcuts und ausgewählte Beilagen machen den Besuch in diesem Restaurant zu etwas Besonderem. Praktisch: Wer das Steak-Tasting wählt, kann drei verschiedene kleine Filetsteaks probieren.

  • Maredo, 1. Bezirk

    Direkt gegenüber der Staatsoper ist das Maredo in Wien ein Klassiker unter den Steak-Restaurants in der Bundeshauptstadt. Die Kette wurde vor mehr als 40 Jahren in Deutschland gegründet und sorgt auch hierzulande seit langem für erstklassige Steaks.

  • El Gaucho, 2. Bezirk

    Steak wird im El Gaucho in Wien groß geschrieben. Ob Rib Eye, Rump- oder Filetsteak – das Fleisch kannst du in verschiedenen Größen und auf Wunsch mit besonderen Toppings wie Wintertrüffel, gebratener Gänseleber oder Soft Shell Crab bestellen. Dazu bietet das Steakhouse eine große Auswahl an Beilagen und Saucen.

  • Gergely´s, 5. Bezirk

    Auch im Schlossquadrat, genauer gesagt im Restaurant Gergely´s, wird Steak serviert. Du hast die Wahl zwischen Aberdeen Angus Rind aus Irland und Südamerika, Hereford Rind aus den USA und Neuseeland sowie Weidemastrind aus Österreich. Zu den Fleischspezialitäten kannst du dir unterschiedliche Saucen und Beilagen aussuchen.

  • Flatschers, 7. Bezirk

    Eine der ersten Adressen in Wien, wenn es um Steak geht. Im Flatschers wird das Fleisch am Lavasteingrill zubereitet, auf der Karte finden sich Klassiker wie T-Bone oder Rib Eye Steak, Surf & Turf und andere Spezialitäten. Tipp: Von Vorspeise über Steak bis Nachspeise kannst du auch Variationen-Teller für bis zu 4 Personen bestellen – ideal zum Durchkosten. Wer will, kann sein Steak auch online bestellen und jeweils freitags abholen.

  • Clocktower, Brunn am Gebirge

    Wir nehmen es mit der Stadtgrenze in diesem Ranking ausnahmsweise nicht ganz genau. Andernfalls könnten wir hier nicht das amerikanische Restaurant Clocktower anführen, das südlich von Wien erst Ende 2014 eröffnet wurde. Ein eigener Fleischexperte sucht nach Angaben des Lokals weltweit nach den besten Stücken, die am Ende in der hauseigenen Reifekammer landen. Die große Steak-Karte wird durch zahlreiche Beilagen ergänzt.

Noch mehr Steak-Restaurants findest du mit susi – jetzt kostenlos App downloaden!

susi im App Store
susi im Play Store
Bildnachweis: Lisovskaya Natalia / shutterstock.com

Gault Millau wählt die besten Restaurants in Österreich

Die neue Ausgabe des Gault Millau ist erschienen. Der Restaurantguide kürt erneut die besten Restaurants in ganz Österreich. Insgesamt wurden im „Gault&Millau 2015“ genau 806 Hauben vergeben, besonders viele davon – nämlich 138 Hauben – in Wien. Im Bundesländer-Ranking folgt die Steiermark mit 113 und Tirol mit 109 Hauben. Wir stellen dir die besten Restaurants in Wien und den anderen Bundesländern vor!

Die Top 3 Restaurants in Österreich

  • Restaurant Obauer in Werfen (Salzburg) – 4 Hauben, 19 Punkte

    Die Brüder Karl und Rudolf Obauer zählen seit 20 Jahren zur österreichischen Spitzengastronomie. In Werfen kombinieren sie regionale Produkte und Traditionen mit modernen und kreativen Elementen. Kulinarischer Genuss auf höchstem Niveau.

  • Restaurant Obauer

    (c) Restaurant Obauer

  • Steirereck im Stadtpark (Wien) – 4 Hauben, 19 Punkte

    Eines der 50 besten Restaurants der Welt findest du in Wien. Das Steirereck im Stadtpark wurde 2014 komplett renoviert, die Küche ist weiterhin ausgezeichnet. Ausgewählte Zutaten, kreative Kompositionen und ausgezeichneter Service.

  • Steirereck

    (c) Steirereck

  • Restaurant Simon Taxacher im Hotel Rosengarten in Kirchberg (Tirol) – 4 Hauben, 19 Punkte

    Simon Taxacher kocht in Tirol auf höchstem Niveau. Im Vorjahr konnte er als erster Tiroler die vier Hauben für sich gewinnen, heuer bestätigt er das hohe Niveau seiner Küche. Die Speisen sind französisch inspiriert, nur die besten Zutaten werden verwendet und in immer neue Speisenkreationen verwandelt.

    Restaurant Simon Taxacher

    (c) Restaurant Simon Taxacher

Die Top 6 Restaurants in Wien

  • Steirereck im Stadtpark – 4 Hauben, 19 Punkte

    Unter den Top 3 in Österreich, auf Platz 1 in Wien. Das Steirereck steht für Küche der Spitzenklasse.

  • Konstantin Filippou – 3 Hauben, 18 Punkte

    2013 eröffnete Konstantin Filippou sein eigenes Restaurant und ergatterte damit auf Anhieb drei Hauben. Auch heuer hält er das hohe Niveau.

    Restaurant Konstantin Filippou

    (c) Restaurant Konstantin Filippou

  • Silvio Nickol Gourmet Restaurant – 3 Hauben, 18 Punkte

    Silvio Nickol macht das Palais Coburg zur Genusshochburg. Vor einem Jahr wurde er von Gault Millau zum „Koch des Jahres 2014“ gewählt, heuer bestätigt er den Platz seines Restaurants unter den drei besten Restaurants der Stadt.

  • Mraz & Sohn – 3 Hauben, 17 Punkte

    Ein Familienbetrieb auf Haubenniveau. Vater Markus Mraz sorgt im Mraz & Sohn für das kulinarische Feuerwerk in der Küche, Sohn Manuel ist für den Service verantwortlich. Neben der ausgezeichneten Küche punktet das Restaurant mit einem gut sortierten, großen Weinkeller.

  • Tian – 3 Hauben, 17 Punkte

    Zum ersten Mal in der Geschichte des Gault Millau erhält ein vegetarisches Restaurant drei Hauben. In modernem und schickem Ambiente wird im Tian zum Experience Taste mit spannenden, kreativen und überraschenden vegetarischen Gerichten geladen.

    Tian

    (c) Tian / Isabella Abel

  • Vincent – 3 Hauben, 17 Punkte

    Regionale Zutaten, regionale Küche – verfeinert mit internationalen Spezialitäten. Der kreative Ansatz im Vincent bietet nicht nur Gourmet-Einsteigern sondern auch kreativen Genießern, die sich gerne überraschen wollen, den passenden Ansatz.

Der Wiener Neueinsteiger Kussmaul wurde ebenso wie die neue Zentrale von Kim kocht im Merkur am Hohen Markt mit zwei Hauben und 16 Punkten bewertet.

Bildnachweis: stockyimages / shutterstock.com

Neueröffnungen September 2014: Restaurants und Shops

Alles neu macht der… September? Scheint so, denn im September 2014 haben richtig viele Restaurants und Shops neu eröffnet. Wir stellen dir die besten Neueröffnungen in Wien und anderen Bundesländern vor.

  • Burgermasta, 1090 Wien & Omnom Burger, 1050 Wien

    Der Burgertrend in Wien hält an. Am 1. September wurde Omnom Burger in Margareten, am 4. September Burgermasta in Alsergrund eröffnet. Omnom bietet zwei Basis-Burger an (Veggie und mit Fleisch), die beliebig angepasst werden können. Die Betreiber des kleinen Lokals kalkulieren limitiert, um am Ende des Tages möglichst keine Lebensmittel wegwerfen zu müssen. Ab 1. Oktober bietet das Restaurant auch einen Lieferservice an.
    Wie Omnom Burger setzt auch Burgermasta auf beste Zutaten aus Österreich. Die Burgervarianten sind vielfältig und heben sich deutlich vom klassischen Fast Food-Lokal ab. Saucen, Beilagen und Menüs runden das Angebot ab.

  • The Room Sofiensäle, 1030 Wien

    Lange hat´s gedauert, nun haben die Sofiensäle endlich wieder eröffnet. Neben Hotel, Fitnesscenter, Veranstaltungsräumen und Wohnungen gibt es hier auch das Restaurant The Room, das am 4. September eröffnet hat. Auf der Karte: Frühstück bis Abendessen und Cocktails – geschmacklich eine Fusion aus österreichischer und internationaler Küche.

  • Ungar Grill, 1070 Wien

    Neuübernahme des Ungar Grills in Wien Neubau. Am 6. September eröffnete das Lokal mit zwei neuen Besitzerinnen, die nicht nur auf Gemütlichkeit, sondern vor allem auf hausgemachte, belegte Brote, österreichische Weine, Kaffee und Kuchen setzen.

  • Addicted to Rock, 1060 Wien

    Österreich hat seinen ersten Rock-Concept Store – dieser wurde am 8. September am Getreidemarkt eröffnet. Im Angebot: Fashion, Accessoires, Styling, Musik, Cafe, Bar und Bistro. Außerdem gibt´s bei Addicted to Rock die Möglichkeit, sich Lieblingsteile individuell gestalten zu lassen.

  • Hairstylist Daniel Doujak, 1020 Wien

    Er hat bei der Friseur-Elite Österreichs gelernt, eine Visagisten- und Make-up Artist-Ausbildung abgeschlossen und nun seinen eigenen Salon eröffnet. Daniel Doujak frisiert und stylt ab sofort im 2. Bezirk. Neben trendigen Haarschnitten und Haarfarben bietet er auch Typberatungen, Make-up und Hochzeitsstyling an.

  • mymuesli, 1060 Wien

    Endlich hat auch Wien einen mymuesli-Shop! Dieser wurde am 13. September auf der Mariahilfer Straße eröffnet. Im Angebot: Müsli, Müsli und noch mehr Müsli. Außerdem Porridge, Kaffee und Trinkjoghurts – mit Müsli natürlich.

  • O.M.K., 1020 Wien

    Wer das Mochi in der Wiener Praterstraße mag, wird auch das O.M.K. lieben. Das asiatische Take-Away-Restaurant wurde am 17. September von den Mochi-Betreibern eröffnet. Auf der Karte stehen Suppen, Sushi & Sashimi, Buns, Tapas, Salate und einige süße Speisen.

  • Terra Rossa, 1160 Wien

    Mediterrane Köstlichkeiten gibt´s im Terra Rossa, das Anfang September eröffnet hat. Elisabeth Huber hat das Restaurant direkt neben ihrem Heurigen „Sissi Huber“ aufgesperrt. Wie ein Kurzurlaub im Süden soll der Besuch im Lokal sein, auf der Karte finden sich Meeresfrüchte, Pasta und gegrilltes Fleisch.

  • Nike Shop Donauzentrum, 1220 Wien

    Endlich ein zweiter Nike-Shop für Wien! Im Donauzentrum hat am 18. September Nike seine neue Wien-Filiale eröffnet. Auf 225 m² Fläche findest du hier die aktuellen Nike-Kollektionen von Laufausrüstung bis zu Sportschuhen.

  • Donuteria, SCS, 2334 Vösendorf

    Neben Burger-Restaurants wird das Land derzeit auch von Donut-Shops erobert. Neuester Zugang ist die Donuteria in der Shopping City Süd. Das Konzept ist einfach und gut: Handgemachte Donuts, natürliche Zutaten und erfrischend kreative Sorten wie Topfen-Marille, Kürbiskern und Kürbiskernöl, Schokolade und Chili oder Mohn und Powidl.

  • Liebeskind Berlin, SCS, 2334 Vösendorf

    Am 19. September war es soweit: Liebeskind Berlin eröffnete seinen Shop in der SCS. Dort gibt es nun das gesamte Sortiment des deutschen Labels – von Mode über Schuhe bis Taschen.

  • Reiterstadl Ebreichsdorf, 2442 Unterwaltersdorf

    Neuer Fixpunkt für Reiter: Der Reiterstadl eröffnete am 19. September einen neuen Standort in Unterwaltersdorf. In dem modernen Shop findest du Ausrüstung, Reitermode und Futtermittel.

Bildnachweis: dookfish / shutterstock.com