1
Ungewöhnliche Museen in Wien

Wien ist eine geschichtsträchtige Stadt – auch aufgrund der unzähligen Museen. Große Museen wie das Kunsthistorische Museum, das Leopold Museum oder die Ausstellung der Albertina kennst du bestimmt. Doch wusstest du, dass es auch viele kleine, ungewöhnliche Museen in Wien gibt? Wir stellen dir die 10 Außergewöhnlichsten vor.
Übrigens: Am 4. Oktober ist die Lange Nacht der Museen – mit nur einem Ticket kannst du in dieser Nacht alle Museen in Österreich besuchen!

  • Kriminalmuseum, 2. Bezirk

    Einige der Wiener Museen sind nichts für schwache Nerven! Im Wiener Kriminalmuseum wird die Geschichte der Kriminalität bis ins Mittelalter erzählt. Ausstellungsstücke, Fotos und Zeichnungen dokumentieren in dem Museum die Verbrechen der vergangenen Jahrhunderte.

  • Circus- & Clown Museum, 2. Bezirk

    Im Circus- und Clown Museum sind Erinnerungsstücke aus längst vergessenen Zirkuszelten aufgestellt und alte Clown-Künste beleuchtet. Fotos, Kostüme und viele Requisiten füllen das Museum – weil hier zu wenig Platz für alle Ausstellungsstücke ist, gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen zu Sonderthemen.

  • Fälschermuseum, 3. Bezirk

    Ein Kunstmuseum, bestehend aus Fälschungen? Das gibt es in Europa in dieser Art nur in Wien. Im Fälschermuseum erfährst du die Kriminalgeschichten hinter den gefälschten Kunstwerken – Mord, Betrug und Explosionen sorgen in der Ausstellung für einen spannenden Ausflug in die Vergangenheit.

  • Kaffee-Erlebnismuseum, 5. Bezirk

    Im Kaffee Kompetenz Zentrum in Wien findet sich auch das Wiener Kaffeemuseum. Hier finden sich Ausstellungsstücke aus rund 50 Jahren Kaffeegeschichte – von alten Kaffeemühlen bis zu exotischem Zubehör aus anderen Ländern. Wer will, kann eigene Sammlerstücke in das Museum mitbringen, schätzen lassen oder der Ausstellung überlassen.

  • Foltermuseum, 6. Bezirk

    Neben dem Haus des Meeres in Wien findet sich der fast unscheinbare Eingang zum Foltermuseum. In einem ehemaligen Schutzbunker aus dem 2. Weltkrieg, wird die Geschichte der Folter im Rahmen einer Ausstellung auf über 800m² erklärt, Folterinstrumente ausgestellt und gezeigt, dass Folter auch heute noch in manchen Teilen der Welt ein Thema ist.

  • Schuhmuseum, 8. Bezirk

    Du bist ein Shoeaholic? Dann wird dich dieses Museum bestimmt interessieren. Denn im Schuhmuseum erfährst du, wie sich die Schuhfertigung sowie der Schuhmacherberuf im Laufe der Zeit verändert haben und wie ein Schuh entsteht. Wechselnde Sonderausstellungen zu Themenschwerpunkten runden das Angebot des Museums ab.

  • Bestattungsmuseum, 11. Bezirk

    Die Wiener Friedhöfe, das Bestattungswesen, aber auch der Wiener „Totenkult“ wird im Bestattungsmuseum thematisiert, das ab Mitte Oktober am neuen Standort im 11. Bezirk eröffnet. Multimediale Elemente sollen die Ausstellung auf 300m² besonders spannend machen.

  • Schnapsmuseum, 12. Bezirk

    Hochprozentige Geschichte erlebst du im Wiener Schnapsmuseum. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde hier die Likör- und Fruchsaftfabrik Friedrich Fischer – Franz Pomberger´s Eidam untergebracht. Der Familienbetrieb wird bis heute fortgeführt, im Museum sehen Besucher, wie Liköre und Schnaps zur K.u.K.-Zeit hergestellt wurden. Die hauseigenen Produkte gibt´s im Museumsshop.

  • Schneekugelmuseum, 17. Bezirk

    Nicht nur im Winter sehenswert. Das Schneekugelmuseum gehört zur Original Wiener Schneekugelmanufaktur. Seit mehr als 110 Jahren werden dort Schneekugeln produziert. Im Museum sind Sonderanfertigungen ausgestellt und Besucher erhalten Einblick in die Geschichte der Schneekugel. Leider nur für Gruppen ab 10 Personen nach Voranmeldung zugänglich.

  • Schokoladenmuseum, 23. Bezirk

    Das süßeste aller Museen in Wien. Das Wiener Schokoladenmuseum wird von der Confiserie Heindl betrieben und erklärt die Entstehung von Schokolade – von der Bohne bis zur fertigen Praline. Natürlich dürfen die süßen Ausstellungsstücke verkostet werden. Außerdem gibt´s im Museum Workshops für Kinder und Erwachsene.

Bildnachweis: BrAt82 / shutterstock.com

1 Comment

  1. Pingback: Top 11: Gratis Freizeitangebote im Herbst in Wien | susi.at Blog

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.