0
Worauf Sie beim Laptop-Kauf achten sollten

Die Auswahl an Laptops in sämtlichen Größen und für unterschiedliche Einsatzgebiete wird immer größer. Nur wer weiß, was er genau will, wird das richtige Laptop-Modell für sich finden können. Um Ihnen die Selektion zu erleichtern, zeigen wir Ihnen in diesem Blog-Beitrag, worauf Sie beim Kauf eines Laptops für Ihr Office achten sollten.

Wichtige Faktoren beim Laptop-Kauf

Folgende Faktoren wollen wir in diesem Artikel näher betrachten:

Leistung: Prozessor und Arbeitsspeicher

Wie gut und schnell der Laptop arbeitet, hängt mitunter vom Prozessor und Arbeitsspeicher ab. Beim Prozessor sollte man sich zwischen den beiden Marktführern Intel und AMD entscheiden. Neben der Prozessor-Geschwindigkeit sind vor allem der Zwischenspeicher und die Zahl der Rechenkerne entscheidungsrelevant. Für Office-Anwendungen reicht hier ein Intel Core-i3 bzw. AMD A6. Für die Geschwindigkeit des Laptops ist ebenfalls der Arbeitsspeicher verantwortlich. Dieser sollte bei mindestens 4 Gigabyte liegen, damit gleichzeitig mehrere Programme ohne Probleme laufen können.

Gewicht, Größe und Akku

Wer einen Laptop für den mobilen Einsatz benötigt, für den sind Gewicht, Größe und Akkulaufzeit besonders wichtig. Große Laptops können bis zu 4 Kilogramm wiegen. Kleinere Laptops, wie zum Beispiel Ultrabooks, wiegen ca. 1,4 Kilogramm. Die Wahl der Bildschirmgröße sollte auf ca. 15 Zoll fallen, um bequem mit Office-Programmen arbeiten zu können. Erkundigen Sie sich auch über die Akkulaufzeit des Geräts. Die meisten Laptops können problemlos 2 Stunden ohne Kabel auskommen. Wenn Sie einen Ersatz-Akku mittragen möchten, so verursacht dieser zusätzliches Gewicht im Gepäck. Finden Sie einen Kompromiss aus Gewicht, Größe und Akkulaufzeit!

Laptop-Display

Beim Display unterscheidet man zwischen Glare-Type- und None-Glare-Displays. Glare-Type-Displays sind glänzende bzw. spiegelnde Displays, die einen besseren Farbkontrast, ein dunkleres Schwarz und mehr Helligkeit bieten. None-Glare-Displays sind hingegen matt. Diese streuen das einfallende Licht, wodurch es zu weniger Reflexionen kommt. Für Büroarbeiten sollte auf ein None-Glare-Display gesetzt werden, um störende Reflexionen und Blendungen zu vermeiden.

Festplatte, Laufwerk und Anschlüsse

Achten Sie beim Kauf eines Laptops auf die Speichergröße der Festplatte! Die aktuell am Markt verfügbaren Geräte sind meist mit 500 Gigabyte ausgestattet – genug, um Dokumente und Dateien ohne Speicherengpässe ablegen zu können. Wenn Sie Ihre Daten gerne auf CD’s oder DVD’s absichern, dann achten Sie, dass ein optisches Laufwerk dabei ist. Ultrabooks und Netbooks besitzen meistens keins. Hier müssten Sie auf ein externes Laufwerk zurückgreifen, welches mit USB am Laptop angeschlossen wird. Achten Sie weiters auf die Anschlüsse. Genügend USB-Buchsen, HDMI- und Monitoranschlüsse sind dabei wichtig, um USB-Sticks, Laufwerke und Monitore bei Bedarf anschließen zu können.

Laptop-Garantie

Die Garantie ist eine freiwillige Zusatzleistung des Herstellers, die gesetzlich nicht geregelt ist. Viele Hersteller bieten Ihren Kunden eine Garantie von 1 Jahr – einige sogar 2 Jahre. Welche Kosten der Hersteller bei einem Defekt übernimmt und welche nicht, sind in den Garantiebedingungen geregelt. Gegen eine zusätzliche Zahlung hat man bei vielen Herstellern die Möglichkeit, den Garantiezeitraum zu verlängern. Dabei sind Garantiezeiten bis zu 5 Jahre möglich.

Bildnachweis: Kostenko Maxim / shutterstock.com

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.