0
(c) c12 / shutterstock.com

Ob privat oder beruflich, die Weihnachtsfeier will gut geplant sein – vor allem, wenn man sie nicht in den eigenen vier Wänden feiern möchte. Wir haben fünf Tipps für die richtige Planung deiner Weihnachtsfeier – so kannst du am Tag der Feier entspannt das Fest genießen.

1. Der Termin

Du willst Mitte Dezember einen Raum oder einen Tisch für eine Weihnachtsfeier reservieren? Das könnte schwierig werden. Gerade große Unternehmen buchen Räumlichkeiten für ihre Weihnachtsfeier bereits Ende des Sommers. Für große Gruppen gilt also: Je früher du reservierst, desto größer ist die Chance, rund um Weihnachten einen Platz in der Location deiner Wahl zu bekommen. Bei kleineren Gruppen von bis zu 10 Personen genügt es, im Oktober bzw. Anfang November einen Tisch für Weihnachten zu reservieren.

2. Die Location

Hängt entscheidend mit der Terminplanung zusammen: Die Location für deine Weihnachtsfeier. Wo willst du das Weihnachtsfest mit Kollegen, Freunden oder Verwandten feiern? Reserviere bzw. buche deine Wunschlocation, sobald du dich dafür entschieden hast – je früher, desto besser (siehe Punkt 1). Bedenke bei der Wahl des Lokals…

  • das Speisenangebot
  • die Anreise zur Weihnachtsfeier (sind Parkplätze vorhanden, ist die Location mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut und in kurzer Zeit zu erreichen)
  • ob du ein Raucher- oder Nichtraucherlokal wählst und …
  • in welcher Preisklasse das Restaurant liegt (vor allem, wenn es sich um eine Weihnachtsfeier unter Freunden oder Verwandten handelt und jeder selbst bezahlt)

Du planst eine Firmenfeier und mietest einen ganzen Raum oder das ganze Lokal? Frage nach Sonderpreisen, Speisen- und Getränkepauschalen.

Firmenweihnachtsfeier planen

(c) Halfpoint / shutterstock.com

3. Das Catering

Du hast die perfekte Location für die Weihnachtsfeier gefunden – allerdings werden vor Ort keine Speisen angeboten? Du hast die Wahl: Selbst kochen (eine Option für Feiern im kleinen Rahmen) oder ein Cateringunternehmen engagieren. Letzteres kümmert sich um die gesamte Zubereitung, Zustellung und das Servieren bzw. Aufbereiten der Speisen.

Besprich vorab genau…

  • wie viele Personen essen werden
  • welche Getränke angeboten werden (alkoholisch/nicht alkoholisch) und …
  • wie das Speisenangebot aussehen soll (Buffet, Flying Buffet, gesetztes Essen, vegetarische Alternativen, etc.)

Lass dir einen Kostenvoranschlag für deine Weihnachtsfeier machen und vergleiche mehrere Catering-Anbieter.

4. Die Dekoration

Was wäre eine Weihnachtsfeier ohne passenden Weihnachtsschmuck? Ob du gleich einen Weihnachtsbaum aufstellen möchtest oder dich nur für dezenten Tischschmuck entscheidest, kommt auf die Art der Feier und deinen persönlichen Geschmack an.

Passende Dekoration für Weihnachten bekommst du in zahlreichen Geschäften – in Papierwarenhandlungen genauso wie im Einrichtungshaus oder direkt am Weihnachtsmarkt. Fertige Blumengestecke für Weihnachten findest du bei Floristen, diese beraten dich aber auch bei individuellen Wünschen.

5. Die Einladungen

Du planst eine offizielle Firmenweihnachtsfeier oder möchtest eine kleine Feier sehr persönlich gestalten? Dann verschicke Einladungen – per Post oder E-Mail. Willst du eine große Anzahl an gedruckten Einladungen verschicken, lohnt sich der Gang in einen Printshop – hier helfen dir Experten beim professionellen Druck und – wenn du möchtest – auch bei der passenden Grafik.

Für kleine Stückzahlen kannst du auf handgeschriebene Karten zurückgreifen – das wirkt noch persönlicher. Im Papierfachhandel bekommst du passende leere Karten und schönes Papier, aus dem du selbst Einladungskarten basteln kannst, sowie passendes Dekorationsmaterial – vom schönen Geschenksband bis zum Masking Tape.

Bildnachweis: c12 / shutterstock.com

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.